EP 5612 & PUR 5711 Zugankerharz

Schnellhärtendes Zugankerharz (Vergussmasse)

Zubehör für Kabel und Verbindungselemente

  • Zur Werks-/Lager- und Streckenverkappung von Verbindungselementen
     
  • Zum Ausspritzen von zugfesten Kabelseelen

Allgemeine Produktdaten:

Die Harzkomponente und der Härter vernetzen nach Vermischung relativ schnell und haften auf Oberflächen verschiedenster Art.

Vorteile:

●     doppelte Zeiteinsparung

●     einfache Handhabung

●     wirtschaftlich

●     sicher und sauber

●     kostengünstig

●     sofort und überall einsatzbereit


 

  Drei Arbeitsschritte bis zur perfekten
  2-Komponenten- Mischung:

  1.  Mischer auf der Kartusche befestigen.
     
  2. Kartuschenstempel zurückziehen und
    Kartusche in die  Pistole setzen.
     
  3. ... pumpen ... und fertig!

  Beide Komponenten werden im richtigen
  Verhältnis und ausreichend gemischt.

 Harzreste können beim nächsten Mal,
 sogar Wochen später noch, verwendet werden.

 Es wird lediglich ein neuer Mischer benötigt.

 

Produktbeschreibung:

PUR 5711

ist ein lösungsmittelfreier, niedrigviskoser 2-Komponenten-Klebstoff auf Polyurethanbasis mit besonders hoher Klebekraft an Metallen, Leicht- und Buntmetallen, Papier, Pappe und Holz. Verbindet Metall und Kunststoff.

 

 

EP 5612

ist ein lösungsmittelfreier 2-Komponenten-Klebstoff auf Epoxidharzbasis.

Durch seine geringe Viskosität kann es ferner als Kombination Klebstoff und Gießharz verwendet werden.

Lieferprogramm:

 Art. Nr.

 Inhalt je Verpackungseinheit

 [V.E.]

 

 

 35.2 EP5612

 4 x Doppelkartusche EP5612 à 400 ml

 (Komp. A: 320 ml/Komp. B: 80 ml)

 

 

 35.2 PUR5711

 4 x Doppelkartusche EP5612 à 400 ml

 (Komp. A: 320 ml/Komp. B: 80 ml)

 

 

 

 

Zubehör:

 Art. Nr.

 Inhalt je Verpackungseinheit

 [V.E.]

 

 

 35.3-900072

 Manuelle Kartuschenpistole 4:1

 für 400 ml Doppelkartuschen

 

 

 35.3-900072

 Pneumatische Kartuschenpistole 4:1

 für 400 ml Doppelkartuschen

 

 

Technische Daten:

 Eigenschaften

 Norm

 EP 5612 (1)

 PUR 5711

 Viskosität (Komp. A/B)

 DIN EN ISO 3219

 7,5/3,7 Pas

 26/0,13 Pas

 Dichte (Komp. A/B)

 DIN 53479

 1,1/1,1 g/cm³

 1,26/1,23 g/cm³

 Mischungsverhältnis
 (Komp. A/B)

 gravimetrisch
 volumetrisch

 80/20 (Gew. Teile)
 4/1 (Vol. Teile)

 80/20 (Gew. Teile)
 4/1 (Vol. Teile)

 Farbe der Mischung

 

 transparent gelblich

 braun

 Feststoffgehalt

 

 100 %

 100 %

 Topfzeit

 DIN VDE 0291-2

 20-30 min

 45 min

 Lagerbedingungen

 12 Monate in verschlossenem Originalgebinde sowie bei kühler
 und trockener Lagerung (Optimale Lagertemperatur: 5 °C)

 Härtung
 Zeit bis zur Handfestigkeit
 Zeit bis zur Endfestigkeit

 -

 2 h


 45 min *
 2 h

 Härtungsbedingungen/
 Anpressdruck

 -

 > 5 °C
 kein Anpressdruck
 erforderlich, fixieren

 > 5 °C
 kein Anpressdruck
 erforderlich, fixieren

 Shore-Härte A

 DIN 53505

 92

 -

 Klebefestigkeiten
 im Zugversuch

 Stahl/Stahl (gestrahlt SA2,5)
 Holz/Holz
 Glas/Glas
 PA6/PA6

 DIN EN 1465

 

 19 N/mm²
 10,8 N/mm²
 4,4 N/mm²
 0,9 N/mm²

 

 9 N/mm²
 7,2 N/mm²
 1,4 N/mm²
 4,7 N/mm²

 Temperaturbeständigkeit

 -

 -20 °C bis + 120 °C

 -20 °C bis + 100 °C

 Eigenschaften

 Norm

 EP 5612 (1)

 PUR 5711

 Wasseraufnahme

 20 °C / 1 Tag
 20 °C / 2 Tage
 20 °C / 7 Tage
 20 °C / 14 Tage
 20 °C / 21 Tage
 20 °C / 30 Tage
 100 °C / 30 min

 ISO 62

 

 + 0,13 %
 + 0,26 %
 + 0,50 %
 + 0,79 %
 + 0,93 %
 + 1,13 %
 + 0,73 %

 

 + 0,13 %
 + 0,20 %
 + 0,33 %
 + 0,52 %
 + 0,65 %
 + 0,72 %
 + 0,31 %

 Chemische Beständigkeit

 -

 Alkali,
 Benzin,
 Schmierfett,
 Kühlschmierstoffe,
 Wasser

 Öl,
 Benzin,
 Schmierfett

 Isolationswiderstand
 (Schichtstärke 2 mm)

 DIN IEC 60167

 

 

 Durchgangswiderstand
 (Schichtstärke 2 mm)

 DIN IEC 60093

 1010 – m5 * 1012 Ω

 

 

Bemerkungen:

 * Nach dieser Zeit wird das Harz im Mischer hart. Sollte innerhalb dieser
    Zeit keine Dosierung erfolgen, wird ein neuer Mischer benötigt.

(1)   Änderungsstand 09/2017

Montage:

Drei Arbeitsschritte bis zur perfekten 2-Komponenten-Mischung

1.    Mischer auf der Kartusche befestigen

2.    Kartuschenstempel zurückziehen und Kartusche in die Pistole setzen

3.    ... pumpen ... und fertig!

Beide Komponenten werden im richtigen Verhältnis und ausreichend gemischt.

Harzreste können beim nächsten Mal, sogar Wochen später noch, verwendet werden.

Es wird lediglich ein neuer Mischer benötigt.

 


Hinweise

Gesundheitsschädlich beim Verschlucken.

Verursacht Verätzungen. Sensibilisierung durch Hautkontakt möglich.

Berührung mit der Haut vermeiden. Bei Berührung mit den Augen sofort gründlich mit Wasser abspülen und Arzt konsultieren.

Bei der Arbeit geeignete Schutzkleidung tragen. Bei Unfall oder Unwohlsein sofort Arzt zuziehen.

Nur in gut gelüfteten Bereichen verwenden!

Unternehmensbereiche:

Wolf GmbH

Zazenhäuser Straße 52
D - 70437 Stuttgart

Tel.:  +49 (0)711 87 39 41
Fax.: +49 (0)711 87 12 30

Email: Service(at)Wolf-Systems.com